Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Erlanger Doktorandin erhält Auszeichnung als „outstanding Chinese student abroad“

Die Doktorandin Xinjiao Wang hat den „Award for outstanding Chinese students abroad“ des China Scholarship Council erhalten. Das Komitee ist für die Vergabe der Stipendien des chinesischen Bildungsministeriums zuständig. Frau Wang ist Mitglied im Arbeitskreis von Prof. Dr. Karsten Meyer und der Graduate School Advanced Materials and Processes, dem Graduiertenprogramm des Excellence Clusters Engineering of Advanced Materials. Die Auszeichnung ist mit 5000 US-Dollar dotiert.

Frau Wang erhielt 2006 ihren Master of Science-Abschluss in Polymer Chemistry and Physics an der Jilin-Universität in China. Nach einem Forschungsaufenthalt an der Nanyang Technological University in Singapur wechselte sie 2008 an die Universität Erlangen-Nürnberg, wo sie seitdem im Arbeitskreis von Prof. Dr. Karsten Meyer, Lehrstuhl für Anorganische und Analytische Chemie und am Excellence Cluster forscht.

Die Jilin-Universität zeichnete Frau Wang bereits mehrfach mit Stipendien für Ihre herausragenden wissenschaftlichen Leistungen aus. 2007 erhielt sie den Poster Award des International Symposium on Catalysis and Fine Chemicals in Singapur. Frau Wang erforscht in ihrem Promotionsvorhaben Nickel-Komplexe von N-heterozyklischen Carbenliganden in der Katalyse. Diese Nickel-Komplexe kommen unter anderem in LCD-Displays zur Anwendung.