Seiteninterne Suche

FAU aktuell

GDCh zeichnet angehende Erlanger Chemiker aus

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh) hat zwei Studenten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) für ihre herausragenden Leistungen im Bachelorstudium mit dem August-Wilhelm-von-Hofmann-Stipendium ausgezeichnet. Die beiden Chemie-Studenten Andreas Zech und Marc Lechner erhalten für die letzten drei Semester ihres Bachelorstudiums eine monatliche Förderung von je 300 Euro.

Insgesamt fördert die GDCh 25 Studierende in Deutschland durch die August-Wilhelm-von-Hofmann-Stiftung. Die Bewerbungen aus Erlangen wurden über den Vorsitzenden des GDCh-Ortsverbands Erlangen-Nürnberg, Prof. Dr. Dirk Zahn, Lehrstuhl für Theoretische Chemie und die Sprecher des JungChemikerForums, Andreas Späth bzw. M.Sc. Katharina Kastner, eingereicht. Pro Standort können maximal zwei Stipendien vergeben werden und die FAU die gehört zu den wenigen Universitäten, die dieses ‚Maximalziel‘ erreicht haben.

Foto v.l.n.r.: Katharina Kastner, Marc Lechner, Andreas Zech und Prof. Dr. Dirk Zahn vor dem Neubau des Exzellenzclusters Engineering of Advanced Materials

Bildquelle: FAU

Weitere Informationen: https://www.gdch.de/gdch/preise-und-auszeichnungen/stiftungen/hofmann-stiftung.html