Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Studierenden-Team der FAU holt bei iGEM-Wettbewerb Silber

FAU-Team iGEM 2016 (Foto: privat)

Mit dem Bau einer Biofilm-Solarzelle konnten sich die Chemiker und Biologen der FAU auf internationaler Bühne gegen mehr als 400 Universitäts-Teams aus aller Welt behaupten. Nach vier Monaten Entwicklungszeit wurde der Erfolg ihrer „proof of concept“-Arbeit bei der abschließenden Konferenz in Boston, USA, gewürdigt.

Der Wettbewerb iGEM (international Genetically Engineered Machine) bietet jedes Jahr Studierenden aus verschiedensten Fachrichtungen die Möglichkeit, in einem interdisziplinären Umfeld zu arbeiten.

Die prämierte Biofilm-Solarzelle wird von Escherichia coli Bakterien auf einem leitenden Glas gebaut. Die Mineralisierung mit dem Halbleiter Zinkoxid (ZnO) findet bei Raumtemperatur statt und kann durch ein zinkreiches Medium induziert werden. Nach drei Tagen Mineralisierung ist der ZnO Biofilm fest auf der Oberfläche verankert und kann mit Farbstoff versehen werden. Die verwendeten Anthocyanfarbstoffe können ebenfalls durch Bakterien hergestellt werden. Einzig die Aufbringung eines Elektrolyten und das Versiegeln mit einer Deckplatte geschieht manuell.

Weitere Informationen zum Projekt sind abrufbar unter:

http://2016.igem.org/Team:FAU_Erlangen.

Interview mit Maximilian Wagner auf fau.de