Navigation

Internationales Jahr des Periodensystems der Elemente: FAU Forscher platzieren Calcium auf der Landkarte

Die Collage zeigt eine Sonnenblume und eine chemische Verbindung.
Foto: Harder Group

Das Internationale Jahr des Periodensystems stellt weltweit unsere chemischen Elemente in den Fokus. Die Atome, die unsere Materie ausmachen, haben alle ihre eigene, faszinierende Geschichte und wissenschaftliche Bedeutung. Forscher an der FAU haben dem 20. Element Calcium durch Publikation im interaktiven Periodensystem des berühmten Nature Verlages ein Gesicht gegeben:

https://www.nature.com/immersive/d42859-019-00001-7/index.html

Als Hauptbestandteil von Kalkstein gibt es sicherlich keinen Mangel an Calcium auf der Erde. Calciumsulfat (Gips) oder -phosphat (ein Bestandteil des Backpulvers) waren immer schon wichtige chemische Massenprodukte. Die Arbeitsgruppe um Prof. Dr. S. Harder, Lehrstuhl für Anorganische und Metallorganische Chemie, leistet schon seit Jahrzehnten Pionierarbeit in der Katalyse mit metallorganischen Calcium-Komplexen. Sie demonstrierte, dass das einfache Metall Calcium viele Herausforderungen in der Katalyse bewältigen kann, für die normalerweise Platin eingesetzt wird. Ihr neuesten Arbeiten wurden als ein Musterbeispiel für die moderne Calcium-Chemie ausgewählt und als ein Nature Research Blog an die Forschergemeinschaft weitergegeben:

https://chemistrycommunity.nature.com/users/257024-sjoerd-harder/posts/49408-ca-for-ca-talysis

https://www.nature.com/articles/s41929-017-0006-0.pdf

Kontakt:

Prof. Sjoerd Harder, PhD

  • Adresse:
    Egerlandstr. 3
    91058 Erlangen
  • Telefonnummer: +49 9131 - 85 27350
  • E-Mail: sjoerd.harder@fau.de