Navigation

Meine W-Laborzeit

Sie besuchen zurzeit ein W-Seminar im Fach Chemie (Q11) und benötigen technische Unterstützung bei der praktischen Bearbeitung Ihres Themas? Wir bieten motivierten Schülerinnen und Schülern in den Pfingstferien Messzeit in unserem Labor sowie die dazugehörige Beratung an. Interesse? Bewerbungen sind jedes Jahr immer bis spätestens 30. April (Datum des Posteingangs) möglich. Bevor Sie sich bei uns bewerben, lesen und beachten Sie bitte unbedingt die folgenden wichtigen Hinweise:

1. Welches Ziel hat das Angebot „Laborzeit für die W-Seminararbeit“?

Mit diesem Angebot unterstützen wir motivierte Schülerinnen und Schüler beim experimentellen Teil ihrer W-Seminararbeit, sofern diese Experimente nicht in der Schule oder zu Hause durchgeführt werden können.

2. Wie kann ich mich für die „Laborzeit für die W-Seminararbeit“ bewerben?

Eine Bewerbung ist nur schriftlich per Post direkt durch den Schüler / die Schülerin bis zum Einsendeschluss möglich. Welche Unterlagen wir unbedingt benötigen finden Sie unten aufgelistet.

3. Welche Projekte haben die größte Chance?

Projekte haben die größte Chance, welche mit routinemäßigen instrumentellen Methoden des Departments Chemie und Pharmazie bearbeitet werden können. Aufgrund der großen Nachfrage können wir keine experimentelle Unterstützung bei Projekten bieten, welche problemlos zu Hause oder in der Schule durchgeführt werden können.

4. Welche Projekte sind grundsätzlich ausgeschlossen?

HPLC- und GC-Experimente müssen wir leider bei diesem Angebot grundsätzlich ausschließen. Außerdem sind Experimente ausgeschlossen, die ein zu hohes Gefährdungspotential aufweisen. Ebenso müssen wir Experimente ausschließen, die in einem Labor stattfinden müssten, in dessen Umfeld ein zu höhes Gefährungspotenzial für Schülerinnen und Schülern besteht. Unsere Empfehlung: Bewerben Sie sich frühzeitig. So haben Sie ggf. noch Zeit, eine überarbeitete Bewerbung einzureichen, falls wir Ihre erste Bewerbung ablehnen müssen.

5. Wo findet die „Laborzeit zur W-Seminararbeit“ statt?

Die Laborzeit findet im Department Chemie und Pharmazie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg statt. Je nach vereinbartem Thema vermitteln wir die Bewerberinnen und Bewerbern an einen geeigneten Lehrstuhl. Der genaue Ort wird natürlich vorher per E-Mail mitgeteilt.

6. Woher weiß ich, ob meine Bewerbung angekommen ist?

Nach Eingang Ihrer Bewerbung erhälten Sie eine Bestätigung per E-Mail. Sollten Sie auch nach einer Wochen keine E-Mail von uns erhalten haben, fragen Sie einfach mal bei uns nach.

7. Wann und wie erfahre ich, ob ich Experimente am Department Chemie und Pharmazie durchführen darf?

Nach dem Bewerbungsschluss prüfen wir intern, welchen Bewerberinnen und Bewerbern wir ein Angebot machen können. Wir werden die Zu- und Absagen bis spätestens Mitte Mai an Sie per E-Mail verschicken. Sie erhalten in jedem Fall eine E-Mail (bitte daher unbedingt bei der Bewerbung deine E-Mail-Adresse angeben). Sollte bei Ihnen keine E-Mail ankommen, fragen Sie einfach mal bei uns nach. Achtung: Bitte überprüfen Sie unbedingt Ihre E-Mails. Sofern Sie sich nach unserer Zusage nicht bis zum angegebenen Termin bei uns melden, vergeben wir den Laborplatz an einen anderen Teilnehmer auf der Warteliste.

7. Wie viele Teilnehmerplätze gibt es für die „Laborzeit für die W-Seminararbeit“?

Für dieses Angebot gibt es keine feste Anzahl an Teilnahmeplätzen. Die Zahl der Teilnehmer/innen richtet sich nach unseren aktuellen freien Kapazitäten an den Instrumenten und zur Verfügung stehenden Mitarbeiter.

8. Was muss ich zur „Laborzeit für die W-Seminararbeit“ mitbringen?

Zur „Laborzeit für die W-Seminararbeit“ benötigen wir die ausgefüllte und unterschriebene Einverständniserklärung Ihrer Eltern. Sofern Sie bereits volljährig sind, dürfen Sie diese natürlich selbst unterschreiben. Das Formular senden wir Ihnen vor dem Termin rechtzeitg per E-Mail zu. Zusätzlich benötigen wir eine schriftliche Auftragserteilung durch Ihren W-Seminarlehrer (oder Ihre Schulleitung). Weitere Informationen hat Ihre Schule bereits erhalten. Außerdem müssen Sie die zu vermessenden Proben und ggf. Spezialreagenzien mitbringen. Welche Materialien das genaue sind, vereinbaren wir vorher mit Ihnen per E-Mail.

9. Kostet die Teilnahme an der „Laborzeit für die W-Seminararbeit“ mich etwas?

Nein. Dies ist ein kostenfreier Service des Departments Chemie und Pharmazie. Fahrtkosten können allerdings nicht erstattet werden.

 

 

Folgende Dokumente sollte Ihre Bewerbung enthalten:

1. Motivationsschreiben (1 DIN A4 Seite): Dieses Schreiben soll uns kurz über Ihr Thema informieren sowie den Namen Ihrer Schule und Ihres zu betreuenden Lehrers enthalten. Außerdem benötigen wir die Information, bei welcher konkreten Fragestellung wir Ihnen genau weiterhelfen sollen und warum das Experiment nicht bei Ihnen in der Schule oder zu Hause möglich ist.

2. Beschreibung eines möglichen Experiments: Machen Sie uns einen Vorschlag zu einem konkreten Experiment zur Lösung Ihrer Fragestellung. Keine Sorge, sofern wir Ihnen Messzeit bei uns anbieten, werden wir Sie natürlich vorher nochmals ausführlich beraten und ggf. Ihr Experiment etwas abändern. Wir wollen bei Ihrer Bewerbung nur sehen, dass Sie sich schon Gedanken über mögliche Experimente gemacht haben.

3. Liste der Chemikalien für dieses Projekt: Bitte erstellen Sie eine Tabelle mit allen für das Projekt benötigten Chemikalien und überprüfen Sie, ob diese für Schüler/innen zugelassen sind. Auch an der Uni dürfen Schüler/innen nur mit bestimmten Reagenzien arbeiten. Eine Übersicht finden Sie in der Stoffliste zur Regel „Unterricht in Schulen mit gefährlichen Stoffen“. Bitte beachten Sie bei Ihrer Planung, dass die benötigten Reagenzien grundsätzlich von Ihrer Schule bereitgestellt werden müssen und leider nicht über die Uni bezogen werden können.

4. Bisheriges Literaturverzeichnis: Wissenschaftliches Arbeiten beginnt immer zuerst mit einer umfassenden Literaturrecherche. Bitte stellen Sie uns auf max. einer DIN A4 Seite Ihre bisherigen wichtigsten Literaturquellen für Ihre Seminararbeit zusammen. Links aus dem Internet (insbesondere von Wikipedia) sollten in dieser Liste möglichst vermieden werden. Ein Tipp: Für Ihre Literaturrecherche steht Ihnen übrigens auch unsere Universitätsbibliothek zur Verfügung. Zur Beantragung eines Nutzerausweises ist Ihr Personalausweis sowie (sofern Sie noch nicht volljährig sind) eine Einverständniserklärung Ihrer Eltern notwendig. Die Literaturrecherche ist auch von zu Hause über OPACplus möglich.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung möglichst bald, spätestens jedoch bis 30. April per Post an folgende Adresse: 

Dr. Christian Ehli, Department Chemie und Pharmazie, Lehrstuhl für Physikalische Chemie I, Egerlandstr. 3, 91058 Erlangen

Bewerbungen per E-Mail können leider nicht angenommen werden. Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung auch Ihre vollständige Postadresse, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse an. Wir melden uns bei Ihnen (spätestens nach Ablauf der Bewerbungsfrist) in der Regel per E-Mail.

Bitte beachten Sie, dass wir nach dem 30. April grundsätzlich keine Bewerbungen mehr annehmen können. Bei weiteren Fragen hilft unser Schulbeauftragter Dr. Christian Ehli gerne weiter.