Seiteninterne Suche

Schüler

FAQ zu Meine W-Laborzeit

 

Hier haben wir häufig gestellte Fragen und die dazugehörigen Antworten zu meine W-Laborzeit für Sie zusammengefasst:

1. Welches Ziel hat das Angebot „Meine W-Laborzeit“?

Mit diesem Angebot unterstützen wir motivierte Schülerinnen und Schüler beim experimentellen Teil ihrer W-Seminararbeit, sofern diese Experimente nicht in der Schule oder zu Hause durchgeführt werden können.

2. Wie kann ich mich für „Meine W-Laborzeit“ bewerben?

Eine Bewerbung ist nur schriftlich per Post bis zum Einsendeschluss möglich. Weitere Infos…

3. Welche Projekte haben die größte Chance?

Projekte haben die größte Chance, welche mit routinemäßigen instrumentellen Methoden des Departments Chemie und Pharmazie bearbeitet werden können. Aufgrund der großen Nachfrage können wir keine experimentelle Unterstützung bei Projekten bieten, welche zu Hause oder in der Schule durchgeführt werden. HPLC- und GC-Experimente müssen wir leider bei diesem Angebot ausschließen. Außerdem sind Experimente ausgeschlossen, die ein zu hohes Gefährdungspotential aufweisen. Welche instrumentelle Methoden für W-Seminararbeiten optimal geeignet sind sowie weitere Tipps, erfähren Sie in unserem Schüler-Seminar „Wie funktioniert Wissenschaft?„. Bei Interesse empfehlen wir Ihnen also unbedingt vorher die Teilnahme an „Wie funktioniert Wissenschaft?“.

4. Wo findet „Meine W-Laborzeit“ statt?

„Meine W-Laborzeit“ findet im Department Chemie und Pharmazie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg statt. Je nach vereinbartem Thema vermitteln wir die Bewerberinnen und Bewerbern an einen geeigneten Lehrstuhl. Der genaue Ort wird natürlich vorher per E-Mail mitgeteilt.

5. Woher weiß ich, ob meine Bewerbung angekommen ist?

Nach Eingang Ihrer Bewerbung erhälten Sie eine Bestätigung per E-Mail. Sollten Sie auch nach einer Wochen keine E-Mail von uns erhalten haben, fragen Sie einfach mal bei uns nach.

6. Wann und wie erfahre ich, ob ich Experimente am Department Chemie und Pharmazie durchführen darf?

Nach dem Bewerbungsschluss prüfen wir intern, welchen Bewerberinnen und Bewerbern wir ein Angebot machen können. Wir werden die Zu- und Absagen bis spätestens Mitte Mai an Sie per E-Mail verschicken. Sie erhalten in jedem Fall eine E-Mail (bitte daher unbedingt bei der Bewerbung deine E-Mail-Adresse angeben). Sollte bei Ihnen keine E-Mail ankommen, fragen Sie einfach mal bei uns nach. Achtung: Bitte überprüfen Sie unbedingt Ihre E-Mails. Sofern Sie sich nach unserer Zusage nicht bis zum angegebenen Termin bei uns melden, vergeben wir den Laborplatz an einen anderen Teilnehmer auf der Warteliste.

7. Wie viele Teilnehmerplätze gibt es für „Meine W-Laborzeit“?

Für dieses Angebot gibt es keine feste Anzahl an Teilnahmeplätzen. Die Zahl der Teilnehmer/innen richtet sich nach unseren aktuellen freien Kapazitäten an den Instrumenten und zur Verfügung stehenden Mitarbeiter.

8. Was muss ich zu „Meine W-Laborzeit“ mitbringen?

Zu „Meine W-Laborzeit“ benötigen wir die ausgefüllte und unterschriebene Einverständniserklärung Ihrer Eltern. Sofern Sie bereits volljährig sind, dürfen Sie diese natürlich selbst unterschreiben. Das Formular senden wir Ihnen vor dem Termin rechtzeitg per E-Mail zu. Zusätzlich benötigen wir eine schriftliche Auftragserteilung durch Ihren W-Seminarlehrer (oder Ihre Schulleitung). Weitere Informationen hat Ihre Schule bereits erhalten. Außerdem müssen Sie die zu vermessenden Proben und ggf. Spezialreagenzien mitbringen. Welche Materialien das genaue sind, vereinbaren wir vorher mit Ihnen per E-Mail.

8. Kostet die Teilnahme an „Meine W-Laborzeit“ mich etwas?

Nein. Dies ist ein kostenfreier Service des Departments Chemie und Pharmazie. Fahrtkosten können allerdings nicht erstattet werden.

9. Wo erfahre ich mehr Tipps und Tricks zur Anfertigung der W-Seminararbeit?

Für Tipps und Tricks zur Anfertigung bieten wir das Schüler-Seminar „Wie funktioniert Wissenschaft?“ an.

10. Ich habe eine Zusage bekommen, was muss ich nun noch beachten?

Sofern wir Ihnen einen Praktikumsplatz anbieten können, benötigen wir von Ihrer Schule eine offizielle Auftragserteilung sowie (sofern du noch nicht volljährig bist) die Einverständnis deiner Erziehungsberechtigten. Weitere Infos was genau zu tun ist, erhälten Sie mit der Zusage per E-Mail.

Bei weiteren Fragen hilft unser Schulbeauftragter Dr. Christian Ehli gerne weiter.