Navigation

Inaugurationsfeier Solar Technologies go Hybrid

17. Oktober 2012 um 17:00 Uhr im Münchner Künstlerhaus

Am 17. Oktober 2012 lädt das Forschungsprojekt „Solar Technologies go Hybrid“ sehr herzlich zu seiner feierlichen Inauguration in das Künstlerhaus München ein. Das Verbundprojekt, an dem fünf bayerische Universitäten beteiligt sind, soll einerseits neue Konzepte zur Umwandlung von Sonnenenergie in Strom und Brennstoffe erforschen. Andererseits sollen neue Techniken erschlossen werden, mit denen sich die Kraft der Sonne in Form von chemischer Energie binden lässt.

Das Verbundnetzwerk besteht aus so genannten „Key Labs“, die in jeweils bestehende, renommierte Forschungszentren an den Universitäten integriert werden. An der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg koordinieren die Professoren Dr. Dirk M. Guldi, Lehrstuhl für Physikalische Chemie I, und Dr. Timothy Clark, Computer-Chemie-Centrum, das Projekt „Kohlenstoffreiche Hybride“.

Das Key Lab „Kohlenstoffreiche Hybride“ soll die hochaktuelle und grundlagenorientierte Forschung zu photo- und lichtaktiven Materialien des Interdiziplinären Zentrums für Molekulare Materialien (ICMM) und des Exzellenzclusters „Engineering of Advanced Materials“ (EAM) bündeln. Es soll als internationale Plattform zur Grundlagenentwicklung auf dem Gebiet der Photokatalyse und Photovoltaik auf der Basis kohlenstoffreicher Hybridmaterialien dienen.

Im Mittelpunkt der Forschung am Erlanger Key Lab steht die Konzeption panchromatischer Absorption und Lichtsammelkomplexen sowie die Optimierung von Elektronentransferprozessen und die Entwicklung molekularer Photokatalysatoren und farbstoffsensibilisierter Photokathoden. Das Projekt „Solar Technologies Go Hybrid“ sieht für Erlangen eine Förderung von rund einer Mio. Euro pro Jahr vor.

Flyer zum Programm (PDF, ca. 650 kb)

Pressemeldung vom 29.03.2012

Weitere Informationen

Prof. Dr. Dirk M. Guldi
Tel.: 09131/85-27341
E-Mail: guldi@chemie.uni-erlangen.de