Navigation

Stellenanzeigen

Ausgeschriebene Stellen am Department Chemie und Pharmazie

Applications are invited for a postdoctoral researcher position (one year, extension possible up to three years) at the Erlangen Center for Interface Research and Catalysis,

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Group of Prof. Jörg Libuda.

Postdoctoral Researcher: New Concepts in Catalysis – Operando Spectroscopy, Microscopy, Electrochemistry, Surface Science

Das Aufgabengebiet umfasst u.a.:

Research topics will cover combined surface science and electrochemical studies on model catalysts. A strong focus will be on scanning probe microscopy in ultrahigh vacuum (scanning tunnelling microscopy and atomic force microscopy of model catalysts). The project will be embedded into an interdisciplinary and international cooperation involving partner groups from both natural science and engineering.

The Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg is among the top-ranked Universities in chemistry research in Germany. In particular, FAU is ranked 1st in the the field of Chemical Solid State and Surface Research (DFG Funding Atlas). We offer leading-edge projects, state-of-the-art equipment and excellent working conditions.

Erlangen Center for Interface Research and Catalysis covers state-of-the-art research on catalysis and interfaces in all its facets from basic research to process development. At the Chair of Interface Research and Catalysis (Libuda Group) we focus on the fundamental understanding of chemical processes at complex interfaces. The group explores complex model interfaces, covering surface science, electrocatalysis, photochemistry, in-situ and operandi studies. Specifically we aim at a mechanistic understanding of chemical processes associated with energy conversion, energy storage, chemical production and materials synthesis.

Notwendige Qualifikation

We expect flexibility and commitment, but also communication skills and the capability to work in a team. We expect experience in ultrahigh vacuum technology and expertise with scanning probe methods.

Bemerkungen

The university promotes gender equality and aims at increasing the fraction of women in science. Handicapped persons are preferred if equally qualified. Please send your CV / list of publication / references / summary of research activities to Prof. Dr. Joerg Libuda.

Bewerbungsschluss
15.12.2020

Details

Titel der Stellenanzeige
Postdoctoral Researcher: New Concepts in Catalysis – Operando Spectroscopy, Microscopy, Electrochemistry, Surface Science
Besetzung zum
01.01.2020
Einsatzort
Lehrstuhl für Katalytische Grenzflächenforschung (Prof. Dr. Libuda)

Teilzeit / Vollzeit
Vollzeit
Ansprechpartner für weitere Informationen
Prof. Dr. Jörg Libuda
Telefon: 09131/85-67661
E-Mail: joerg.libuda@fau.de

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Applications are invited for three PhD student positions at the Erlangen Center for Interface Research and Catalysis,

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Group of Prof. Jörg Libuda.

PhD Student Position: New Concepts in Catalysis – Operando Spectroscopy, Microscopy, Electrochemistry, Surface Science

Das Aufgabengebiet umfasst u.a.:

Research topics will cover the following fields:

(1) Surface science studied on model catalysts (spectroscopy and microscopy)

(2) In-situ studies in electrocatalysis (spectroscopy and microscopy)

(3) In-situ and operando spectroscopy in catalysis.

All research projects aim at acquiring molecular level understanding of catalytic and electrocatalytic processes using innovative materials concepts. The range experimental methods will comprise state-of-the-art spectroscopy (vibrational spectroscopy, diffraction methods, photon based methods) and microscopy (scanning tunnelling microscopy, atomic force microscopy) both in ultrahigh vacuum, at liquid/solid interfaces, at electrochemical interfaces and gas/solid interfaces. The projects are embedded into interdisciplinary and international cooperations involving partner groups from science and engineering.

The Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (www.fau.eu) is among the top-ranked Universities in chemistry research in Germany. In particular, FAU is ranked 1st in the the field of Chemical Solid State and Surface Research (DFG Funding Atlas). We offer leading-edge projects, state-of-the-art equipment and excellent working conditions. The Erlangen Center for Interface Research and Catalysis (www.ecrc.fau.eu) covers state-of-the-art research on catalysis and interfaces in all its facets from basic research to process development. At the Chair of Interface Research and Catalysis (Libuda Group, http://www.ecrc.fau.eu/libuda-group) we focus on the fundamental understanding of chemical processes at complex interfaces. The group explores complex model interfaces, covering surface science, electrocatalysis, photochemistry, in-situ and operandi studies. Specifically we aim at the mechanistic understanding of chemical processes associated with energy conversion, energy storage, sustainable chemical production and innovative materials synthesis.

Notwendige Qualifikation

We expect flexibility and commitment, but also communication skills and the capability to work in a team. For application as a PhD student, a diploma or master degree in chemistry, physics, chemical engineering, or materials science is required. Specific experience in the research field is not mandatory.

Bemerkungen

The university promotes gender equality and aims at increasing the fraction of women in science. Handicapped persons are preferred if equally qualified. Please send your CV / list of publication / references / summary of research activities to Prof. Dr. Joerg Libuda.

Bewerbungsschluss
15.12.2020

Details

Titel der Stellenanzeige
PhD Student Position: New Concepts in Catalysis – Operando Spectroscopy, Microscopy, Electrochemistry, Surface Science
Besetzung zum
01.01.2020
Einsatzort
Lehrstuhl für Katalytische Grenzflächenforschung (Prof. Dr. Libuda)

Teilzeit / Vollzeit
Teilzeit
Wochenarbeitszeit
nach Vereinbarung
Ansprechpartner für weitere Informationen
Prof. Dr. Jörg Libuda
Telefon: 09131/85-67661
E-Mail: joerg.libuda@fau.de

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Die Universität Erlangen Nürnberg sucht für den Lehrstuhl für Pharmazeutische Technologie, Cauerstr. 4 (Haus 6)

Pharmazeutisch-Technische/r Assistent/in (PTA) in Vollzeit

Das Aufgabengebiet umfasst u.a.:

• Herstellung von Arzneizubereitungen
• Untersuchung von Arzneizubereitungen mit galenischen und biopharmazeutischen Methoden
• Herstellung von Arzneizubereitungen
• Untersuchung von Arzneizubereitungen mit galenischen und biopharmazeutischen Methoden
• Vorbereitende Arbeiten in den Bereichen Zellkultur und Mikrobiologie und Untersuchungen
• Mitwirkung an Studentenpraktika: Vorbereitung der Kurstage, Betreuung der Studenten bei der Aufgabendurchführung, Nachbereitung der Kurstage
• Selbstständiges Arbeiten an Mikroskopen, Anfertigung und Bearbeitung von Bilddateien

Notwendige Qualifikation

• Ausbildung als Pharm. Tech. Assistent/in (PTA)
• Englischkenntnisse
• EDV Kenntnisse
• Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit

Wünschenswerte Qualifikation

• Flexibilität
• Erfahrung im Umgang mit biologischen Arbeiten (Zellkultur, Mikrobiologie)
• Grundlegende Kenntnisse im Umgang mit Mikroskopen

Bemerkungen

• Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt

Bewerbungsschluss
10.12.2020

Details

Titel der Stellenanzeige
Pharmazeutisch-Technische/r Assistent/in (PTA) in Vollzeit
Besetzung zum
01.02.2021
Einsatzort
Lehrstuhl für Pharmazeutische Technologie (Prof. Dr. Fischer)

Entgelt
E9 TV-L
Teilzeit / Vollzeit
Vollzeit
Ansprechpartner für weitere Informationen
Dr. rer. nat. Stefan Seyferth
Telefon: 09131/85-29555
E-Mail: stefan.seyferth@fau.de

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Die Universität Erlangen-Nürnberg sucht für den Lehrstuhl für Pharmazeutische Technologie, Cauerstraße 4 (Haus 6)

Mitarbeiter/in Lager/Apotheke in Teilzeit

Das Aufgabengebiet umfasst u.a.:

• Verantwortliche Führung des Chemikalien- und Gerätelagers unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften (z.B. Gefahrstoffverordnung)
• Einkauf von Chemikalien, Hilfsstoffen, und Verbrauchsmaterial für die Laborbetreuung
• fachgerechte Lagerung, inklusive Gefahrstoffen und brennbaren Flüssigkeiten
• Ausgabe in Kleinmengen an Studenten und wissenschaftliche Mitarbeiter
• Führung der Bestands- und Gerätedatei
• Führung des Arzneimittellagers (Apotheke) unter Anleitung
• Mitarbeit an wissenschaftlichen Arbeiten im Laboratorium unter Anleitung
• Mitarbeit im Bereich Sekretariat (vertretungsweise)

Notwendige Qualifikation

• umfangreiche Sachkenntnisse im Umgang mit Gefahrstoffen und Chemikalien
• Grundlagen des Beschaffungswesens von Stoffen
• Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
• EDV Kenntnisse
• Grundlegende Englischkenntnisse
• Teamfähigkeit
• Chemische Kenntnisse

Wünschenswerte Qualifikation

• Kenntnisse pharmazeutischer Stoffe
• Sachkundeprüfung für Gefahrstoffe

Bemerkungen

• Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt

Bewerbungsschluss
10.12.2020

Details

Titel der Stellenanzeige
Mitarbeiter/in Lager/Apotheke in Teilzeit
Besetzung zum
01.02.2021
Einsatzort
Lehrstuhl für Pharmazeutische Technologie (Prof. Dr. Fischer)

Entgelt
E6 TV-L
Teilzeit / Vollzeit
Teilzeit
Wochenarbeitszeit
20,05
Ansprechpartner für weitere Informationen
Dr. rer. nat. Stefan Seyferth
Telefon: 09131/85-29555
E-Mail: stefan.seyferth@fau.de

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Der Lehrstuhl für Anorganische und Metallorganische Chemie sucht

Fremdsprachensekretär/in oder Verwaltungs-/Sekretariatskraft

Das Aufgabengebiet umfasst u.a.:

  • Allgemeine Sekretariatsaufgaben (Korrespondenz in Deutsch und Englisch, Terminplanung, Verwaltung von Dokumenten etc.)
  • Personalverwaltung (z.B. Vorbereitung der Einstellungsverträge von Mitarbeitenden und studentischen Hilfskräften, Bearbeitung von Urlaubs- und Krankmeldungen)
  • Finanzverwaltung (Haushaltsmittel und Drittmittel, Geräteinventarisierung)
  • Organisation, Antragstellung und Abrechnung von Dienstreisen
  • Verwaltungsaufgaben im Bereich der Werkstattauszubildenden (Azubis) in der Anorganischen Chemie
  • Administrative Unterstützung in Lehramtsangelegenheiten
  • Administrative Unterstützung bei der Dokumentation der Arbeitssicherheit und Abfallentsorgung für die Anorganische Chemie
  • Organisatorische Unterstützung bei der Anmeldung von B.Sc- und M.Sc-Arbeiten, beim Einreichen von Doktorarbeiten
  • Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, Meetings, Konferenzen sowie Gästebetreuung
  • Mithilfe bei der Öffentlichkeitsarbeit des Lehrstuhls (Pflege der Webpräsenz)
  • Einpflegen von Daten in lokale Informationssysteme (UnivIS, MeinCampus)
  • Eigenständige Betreuung und Anlaufstelle für die Forschungsdatenbank CRIS
  • Bearbeitung des Einkaufs von Büromaterial/Schreibwaren und Abwicklung von Bestellungen
  • Schlüsselausgabe für die Anorganische Chemie

Notwendige Qualifikation

  • Kenntnisse im Bereich Sekretariat, Berufserfahrungen in der Büroorganisation´
  • Sichere mündliche und schriftliche Kommunikation in Deutsch und Englisch
  • Sicherer Umgang mit gängigen MS Office-Programmen (Word, Excel,Powerpoint,Outlook)
  • Buchhaltungskenntnisse, ggf. Erfahrung mit elektronischen FSV-Buchungen
  • Berufserfahrungen im Bereich Verwaltung und Kostenmanagement
  • Sehr gute Organisations- und Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit
  • Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Aufgaben, Teamfähigkeit
  • Selbständige, engagierte und flexible Arbeitsweise und Arbeitseinteilung entsprechend den Anforderungen

Wünschenswerte Qualifikation

  • Wir suchen eine offene und freundliche Persönlichkeit, die Freude am Umgang mit (inter)nationalen Studierenden und Mitarbeitenden hat
  • Vertiefte Kenntnisse der Bayerischen Haushaltsordnung sowie der universitären Kosten- und Leistungsrechnung
  • Problem- und kundenorientierte Arbeitsweise

Bemerkungen

Die Stelle ist zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren mit der Option auf unbefristete Weiterbeschäftigung. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (100%) nach TV-L (E6/E7).
Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu
bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen bitte elektronisch senden per E-Mail an Prof. Harder (sjoerd.harder@fau.de)

Bewerbungsschluss
27.11.2020

Details

Titel der Stellenanzeige
Fremdsprachensekretär/in oder Verwaltungs-/Sekretariatskraft
Besetzung zum
01.01.1970
Einsatzort
Lehrstuhl für Anorganische und Metallorganische Chemie (Prof. Dr. Harder)

Entgelt
E6 - E7
Teilzeit / Vollzeit
Vollzeit
Befristung
mit Option auf unbefristete Weiterbeschäftigung nach 2 Jahren
Ansprechpartner für weitere Informationen
Dr. Jens Langer
Telefon: 28750
E-Mail: jens.langer@fau.de

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.