Stellenanzeigen

Ausgeschriebene Stellen am Department Chemie und Pharmazie

Auszubildende/n zum/zur Chemielaboranten/in

Die Professur für Pharmazeutische Chemie (Prof. Heinrich) sucht zum 01.09.2024 eine(n)

Aufgaben

Wir bieten eine sehr praxisnahe Ausbildung, die von der Synthese neuer Verbindungen und Wirkstoffe über deren Trennung bis zur Analytik und Charakterisierung reicht. Genauere Informationen dazu finden Sie auf unserer Homepage: http://www.medchem.uni-erlangen.de/heinrichlab/ unter der Rubrik „Apprentices“.

Qualifikationen

Notwendige Qualifikationen:

Mittlere Reife, Fachhochschulreife (Fachabitur) oder allg. Hochschulreife (Abitur).

Wünschenswerte Qualifikationen:

Soziale Kompetenz, Leistungsbereitschaft, Flexibilität, Kritikfähigkeit, Teamfähigkeit, gute Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern (Chemie, Biologie, Physik, Mathematik), Interesse an naturwissenschaftlicher Forschung im Bereich Chemie/Medizinische Chemie, ggf. entsprechende Praktika in Betrieben oder Forschungseinrichtungen

Ergänzende Hinweise

Ihre Bewerbung nehmen wir bevorzugt per E-Mail an folgende Adresse entgegen: medchem-azubi@fau.de. Falls Sie sich schriftlich bewerben möchten, senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen bitte an die unten stehende Adresse.

Anmerkung

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Veröffentlichungsdatum: 06.05.2024

Master Theses in the field of material science and neuromodulation

Biointerfaces Lab is offering

Aufgaben

Master Thesis (1): Synthesis of Magnetic Nanomaterials

The Biointerfaces Labs (Prof. Dr. Danijela Gregurec) is offering a Master Thesis in the field of synthesis of magnetic nanomaterials. Anisotropic geometries in magnetic nanostructures have been described by our group (Gregurec et al., 2021) with properties highly desirable for application in mechanical neuromodulation. Spindle or tube shape like nanoparticles represent promising candidates, as their rotation can be induced through external magnetic field stress, while still presenting a favorable shape. The thesis will focus on the optimization of a hydrothermal reaction for the synthesis of nanotubes and nanospindles. The candidate will characterize the material and is expected to obtain a sound knowledge of crystal phase identification (QualX software, cell parameters calculations, Gaussian/Lorentzian fitting, etc.), magnetization curve analysis, and hands-on experience in sample preparation as well as basic TEM operation. The ideal candidate should have background in chemical synthesis and/or material science and a genuine interest in protocol development in material production, as well as an open-minded mentality, to work in a highly international and interdisciplinary team. This master thesis is integrated into a multidisciplinary project developing novel approaches for the treatment of neurodegenerative diseases, funded by the European Union’s European Innovation Council HORIZON-EIC-PATHFINDER program.

Master thesis (2): Calcium imaging for assessing magnetoelectric nanoparticle actuation on neurons

The Biointerfaces Lab (Prof. Dr. Danijela Gregurec) is offering a Master Thesis project in the field of nanotechnology and neuro-stimulation. The project aims to demonstrate the functionality of magnetoelectric nanoparticles in vitro. Experiments will be performed using fluorescence microscopy techniques to track calcium flux during induced cellular stimulation. The candidate will acquire comprehensive understanding on magnetoelectric materials and ion channel activation, hands on experience in primary cell cultures of hippocampal neurons as well as a direct handling of a fluorescence microscope and image processing. Ideally the MSc candidate should have a background in cultivation of cells and previous experience on microscopy (optical or fluorescent), as well as an open-minded mentality, to work in a highly international and interdisciplinary team. This master thesis is integrated into a multidisciplinary project developing novel approaches for treatment of neurodegenerative diseases, funded by the European Union’s European Innovation Council HORIZON-EIC-PATHFINDER program.

Anmerkung

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Veröffentlichungsdatum: 30.04.2024

Zwei Mitarbeitende (m/w/d) für die gemeinsame Feinmechanische Werkstatt der Physikalischen Chemie

Die Lehrstühle für Physikalische Chemie suchen zwei Mitarbeitende (m/w/d) für die gemeinsame Feinmechanische Werkstatt.

Aufgaben

  • Unterstützung der Wissenschaftler/-innen, z.B. bei Aufbau, Wartung und Instandhaltung von Großgeräten in Laboren
  • Wartung und Reparatur von Vakuumpumpen und kleineren Geräten in Forschungs- und Praktikumsbetrieb
  • Arbeiten mit unterschiedlichsten Materialien und Techniken (Fräs- und Dreharbeiten sowie CNC-Fräsarbeiten)

Qualifikationen

Notwendige Qualifikationen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Feinmechaniker, Industriemechaniker oder Maschinenbauer (vergleichbare Ausbildung möglich)
  • Gute Fachkenntnisse in der Materialbearbeitung (insb. Drehen und Fräsen)

Wünschenswerte Qualifikationen:

  • Umgang mit Edelstahl, Hartstählen, Keramiken, und/oder Erfahrung beim Aufbau von Vakuumsystemen
  • Kenntnisse in CNC-Fräsen
  • VA-Schweißkenntnisse
  • Neben den fachlichen Kenntnissen wird vor allem Wert auf Zuverlässigkeit und die Bereitwilligkeit zur Teamarbeit gelegt

Ergänzende Hinweise

Die Universität fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und bittet deshalb Frauen nachdrücklich um ihre Bewerbung.Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet.

Anmerkung

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Veröffentlichungsdatum: 30.04.2024