Seiteninterne Suche

Forschung

 

Aktuelle Nachrichten aus der Forschung am Department Chemie und Pharmazie

  • Janusgesichtige Fäulniserreger29. Mai 2017
    Joghurt, Bier, Brot oder Delikatessen wie etwa leckerer Schimmelkäse und ein guter Wein: Erst spezielle Mikroorganismen und Veredelungsprozesse sorgen in vielen Lebensmitteln für den guten Geschmack und verführerische Aromen. Wissenschaftler der FAU haben nun die Fäulnisbildung bei Weintrauben untersucht und gezeigt, dass spezielle Schimmelpilze nicht nur zu erdig riechenden, sondern...
  • Wissenschaftler entwickeln einheitliches Modell für die intramolekulare Singulett-Spaltung29. Mai 2017
    Gibt es Wege, die Effizienz von organischen Solarzellen signifikant zu erhöhen? In Zeiten von Klimawandel und Energiewende ist diese Fragestellung mehr denn je von entscheidender Bedeutung. Ein physikalisch-chemischer Vorgang, der das theoretische Effizienzlimit von Solarzellen nennenswert erhöhen kann, ist der Prozess der Singulett-Spaltung (engl.: Singlet Fission). Obwohl die Entdeckung dieses...
  • Chemisch „maßgeschneidertes“ Wundermaterial Graphen8. Mai 2017
    Graphen gilt als eines der vielversprechendsten neuen Materialien. Das systematische Einbringen von chemisch gebundenen Atomen und Molekülen zur Kontrolle seiner Eigenschaften ist jedoch nach wie vor eine große Herausforderung. Wissenschaftlern der FAU vom Lehrstuhl für Organische Chemie II sowie der Universität Wien, der Freien Universität Berlin und der Universität Yachay...
  • Dominoeffekt in der Medikamentensynthese2. Mai 2017
    Effizienter, nachhaltiger und umweltfreundlicher haben die Chemiker der Friedrich-Alexander-Universität um Prof. Dr. Svetlana B. Tsogoeva am Lehrstuhl für Organische Chemie I die Forschung zur Pharmawirkstoffsynthese gestaltet. Dabei ist ihnen eine neuartige Synthese von antiviralen Quinazolin-Heterozyklen gelungen, die bisher noch nicht in der Fachliteratur beschrieben wurden. Die Ergebnisse wurden kürzlich in...
  • Umwandlung und Speicherung solarer Energie: SolTech erhält weitere 17 Mio. Euro28. April 2017
    Der bayernweite Forschungsverbund „Solar Technologies Go Hybrid“, kurz SolTech, in dem fünf bayerische Universitäten gemeinsam neuartige Materialsysteme zur solaren Energieumwandlung entwickeln, wird vom Freistaat Bayern für weitere 5 Jahre mit insgesamt 17 Millionen Euro gefördert. An der Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind maßgeblich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Departments Chemie und Pharmazie...

 

Weitere Nachrichten aus der Forschung