Ingrid Span

Prof. Dr. Ingrid Span

Department Chemie und Pharmazie
Professur für Bioanorganische Chemie (Prof. Dr. Span)

Raum: Raum A2.37
Egerlandstr. 1
91058 Erlangen

Forschungsschwerpunkt

Unsere Arbeitsgruppe fokussiert sich auf die Rolle von Metallionen in Biomolekülen. Unsere drei Forschungsschwerpunkte sind Eisen-Schwefel-Proteine, artifizielle Kobalt-Proteine und DNA-vermittelte Katalyse. Wir benutzen Molekularbiologie, Proteinchemie, biochemische und biophysikalische Methoden, Spektroskopie und Makromolekulare Kristallographie, um die Struktur und die Wirkungsweise von Metalloproteinen und DNA-Katalysatoren aufzuklären. Unser besonderes Interesse gilt den [FeFe]-Hydrogenasen, die molekularen Wasserstoff produzieren können. Wir erforschen auch Eisen-Schwefel-Proteine als Teil einer Strategie zur Bekämpfung multiresistenter Bakterien. Darüber hinaus untersuchen wir die Struktur und Funktion von DNA-Katalysatoren, so genannten DNAzymen, und deren Anwendung in der Therapie und in der Landwirtschaft.