Navigation

Prof. Dr. Peter P. Otto

  • Tätigkeit: Professor im Ruhestand (†13.04.2011)
  • Organisation: Department Chemie und Pharmazie
  • Abteilung: Professur für Theoretische Chemie

 

Nachruf zum Tod von Prof. Dr. Peter P. Otto

Der in Bayreuth geborene Peter Otto legte sein Diplom in Chemie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München ab,  wo er 1970 bei Prof. Dr. R. Huisgen  zum Thema  „Zur Kenntnis der Cycloaddition der Ketene“ mit summa cum laude promovierte. Anschließend verbrachte er als Assistent zwei Jahre in Frankreich an der Universität Paris-Süd (Orsay) bei Prof. Dr. L. Salem und drei Jahre in Deutschland an der Technischen Universität München bei Prof. Dr. G. Hofacker bevor er 1975 an den Lehrstuhl für Theoretische Chemie zu Prof. Dr. J. Ladik an die Universität Erlangen-Nürnberg wechselte. 1979 habilitierte er an der FAU. Seit 1982 hatte er die Professur für Theoretische Chemie an der FAU inne.

Sein Arbeitsgebiet umfasste insbesonders die Untersuchung optoelektronischer Eigenschaften von Molekülen und Polymeren mit Methoden der Theoretischen Chemie. Der Einfluß von Schwingungen und Elektronenkorrelation auf Eigenschaften wie die dynamische Hyperpolarisierbarkeit standen dabei im Mittelpunkt des Interesses.