Navigation

Prof. Dr. Ulrich Zenneck

  • Tätigkeit: Professor im Ruhestand
  • Organisation: Department Chemie und Pharmazie
  • Abteilung: Lehrstuhl für Anorganische und Allgemeine Chemie
  • Telefonnummer: +49 9131 85-27464
  • Faxnummer: +49 9131 85-27367
  • E-Mail: ulrich.zenneck@fau.de
  • Webseite:
  • Adresse:
    Egerlandstr. 1
    91058 Erlangen
    Raum A 00.45

Forschungsschwerpunkt

Von hochreaktiven Organophosphorverbindungen zu chiralen P-C-Käfigverbindungen und von Metalldämpfen zu Nanopartikeln und dünnen Schichten

Bild: Zenneck

Bild: Zenneck

Wir beschäftigern uns mit dem Design, der enantioselektiven Darstellung und der Komplexchemie asymmetrischer Pn(CR)m-Käfigverbindungen, deren chiroptische Eigenschaften vom Käfig erzeugt werden. (Käfigchiralität) Anwendungsstudien zielen auf den Einsatz der Käfige als Steuerliganden in der enantioselektiven Katalyse und zur Darstellung von optisch aktiven Materialien.

Bild: Zenneck

Bild: Zenneck

Maßgeschneiderte Precursorkomplexe für die chemische Gasphasenabscheidung von Metallen führen zu metallischen Nanopartikeln (NP) und dünnen Metall-, Metalloxid- und Metallcarbidschichten. NP und dünne Schichten dienen als funktionelle Elemente komplexer Verbundmaterialien und von integrierten Schaltungen, als heterogene Katalysatoren und zum
Schutz hoch belasteter Oberflächen. Eine Spezialität der Arbeitsgruppe sind effiziente Metalldampfsynthesen von Aromaten- und Olefin-Übergangsmetallkomplexen, die besonders günstige Eigenschaften für ihre Verwendung als Precursorkomplexe aufweisen.

Elektronentransferreaktionen einschließlich ihrer oft kurzlebigen paramagnetischen Intermediate interessieren als elementare chemische Prozesse. Einige Beispiele konnten wir mittels in situ-ESR-Spektroskopie auf einer Elektrodenoberfläche aufklären.