Navigation

Alexander-von-Humboldt-Stiftung vergibt Postdoktoranden-Stipendium

Dr. Rubén D. Costa erhält Forschungsstipendium

Der Postdoktorand Dr. Rubén D. Costa, Lehrstuhl für Physikalische Chemie I, hat ein Forschungsstipendium der Alexander-von-Humboldt-Stiftung für Postdoktoranden erhalten. Das Forschungsstipendium bekommen überdurchschnittlich qualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus dem Ausland, denen damit ein längerfristiger Forschungsaufenthalt in Deutschland ermöglicht wird. Die Stipendiaten wählen dabei die jeweilige Hochschule, an der sie in Deutschland forschen möchten, selbst.

Dr. Costa studierte Chemie an der Universität von Valencia, wo er 2010 bei Prof. Dr. Enrique Ortí am Institute for Molecular Science promoviert wurde. In seiner Doktorarbeit beschäftigte sich Dr. Costa mit lichtemittierenden Bauteilen auf der Basis von ionischen leitenden Metallkomplexen (iTMC). Diese finden ihre Anwendung zum Beispiel in energiesparenden Lichtquellen, die mit geringerer Spannung die gleiche Leistung wie herkömmliche Lichtquellen erzeugen sollen. Während seines Aufenthalts am Lehrstuhl für Physikalische Chemie I bei Prof. Dr. Dirk M. Guldi möchte Dr. Costa seine Interessen im Bereich der Photochemie durch der Erforschung von organischen und anorganischen neuen Materialien erweitern.