Seiteninterne Suche

FAU aktuell

PD Dr. Andrea Büttner erhält Young Investigator Award der ACS

Die American Chemical Society hat die Privatdozentin Dr. Andrea Büttner, Lehrstuhl für Lebensmittelchemie, mit dem Young Investigator Award 2011 der Food and Agricultural Division ausgezeichnet. Sie erhielt den Preis für ihre aktuelle Forschungsarbeit zum Thema Wechselwirkung von Geruchsstoffen mit der menschlichen Physiologie.

PD Dr. Andrea Büttner begann ihre akademische Laufbahn an der TU München, an der sie promovierte und 2006 habilitierte. Frau Büttner ist Leiterin der Arbeitsgruppe „Sensory Analytics“ am Fraunhofer Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung, Freising. Dort erforscht sie instrumentell analytische und human sensorische Methoden zur Charakterisierung von Gerüchen und Aromen verschiedenster Art sowie die Ursachen von Fehlgerüchen und -aromen. Das BMBF-Projekt „Physiologische und psychologische Wirkung von Geruchsstoffen: Frühkindliche Ernährung und Aromawahrnehmung“ führte Frau Büttner 2007 an den Lehrstuhl für Lebensmittelchemie der Universität Erlangen-Nürnberg. 2010 erhielt Frau Büttner bereits den „Kurt-Täufel-Preis des jungen Wissenschaftlers“ für ihre wegweisenden Arbeiten zur chemischen Charakterisierung und physiologischen Wirkung von Geruchsstoffen.

Die American Chemical Society (ACS) ist mit mehr als 163.000 Mitgliedern die weltweit größte wissenschaftliche Gesellschaft, die Food and Agricultural Division ist eine von 34 Abteilungen innerhalb der ACS. Der Young Investigator Award ist mit 1000 US-Dollar dotiert.

Kontakt:
PD Dr. Andrea Büttner
andrea.buettner@lmchemie.uni-erlangen.de