Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Prof. Dr. Andrea Büttner erhält Ruf auf die Professur für Aromaforschung

Neue W2-Professur am Department Chemie und Pharmazie

Die neu geschaffene W2-Professur für Aromaforschung ist seit Februar mit Prof. Dr. Andrea Büttner besetzt. Die Professur ist am Lehrstuhl für Lebensmittelchemie angesiedelt und wird in der Forschung schwerpunktmäßig die molekularen Grundlagen sowie die physiologischen und psychologischen Effekte von Geruchsstoffen beim Menschen untersuchen.

Prof. Dr. Andrea Büttner studierte Lebensmittelchemie und promovierte 1999 über Aromastoffe in Citrussäften an der Technischen Universität München. Im selben Jahr wurde sie mit dem Weurmanpreis für Aromaforschung in der Kategorie „Bestes Poster“ zum Thema „Quantification of odour-active thiols in fresh, hand-squeezed grapefruit juices (Citrus paradisi MacFayden) by stable isotope dilution assays“ ausgezeichnet. Nach einem Postdoc-Aufenthalt an der Deutschen Forschungsanstalt für Lebensmittelchemie in Garching, erhielt sie mehrere Stipendien, unter anderem das Joseph-Schormüller-Stipendium für ein Forschungspraktikum an der Universität Pisa.

2004 wurde sie mit dem Firmenich Flavours and Fragrance Science Award für ihre Untersuchungen zur Geruchswahrnehmung beim Verzehr von Lebensmitteln ausgezeichnet. Sie habilitierte zwei Jahre später bei Prof. Peter Schieberle an der TU München und wurde Leiterin der Arbeitsgruppe „Analytische Sensorik“ am Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung in Freising. Dort erforscht sie mit instrumentell-analytischen und human-sensorischen Methoden Gerüche und Aromen in den verschiedensten Bereichen unseres täglichen Lebens sowie die molekularen Ursachen von Fehlgerüchen und entwickelt Strategien zu deren Vermeidung. Das BMBF-Projekt „Physiologische und psychologische Wirkung von Geruchsstoffen: Frühkindliche Ernährung und Aromawahrnehmung“ führte Frau Büttner 2007 an den Lehrstuhl für Lebensmittelchemie der Universität Erlangen-Nürnberg. Dieser Themenbereich soll nun zusammen mit der molekular-chemischen Charakterisierung von Geruchsstoffen fortgeführt werden. Gerade für diese wegweisende Kombination chemischer und physiologischer Aspekte als Kernelemente ihrer Forschung erhielt sie auch 2010 den Kurt-Täufel-Preis des Jungen Wissenschaftlers der Gesellschaft Deutscher Chemiker und 2011 den Young Investigator Award der American Chemical Society.

Kontakt:
Prof. Dr. Andrea Büttner
Tel.: 09131 / 85 – 22739
andrea.buettner@lmchemie.uni-erlangen.de