Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Fünfte Ehrendoktorwürde für Rudi van Eldik

Die Ivanovo State University of Chemistry and Technology (ISUCT), Russland, verleiht am 4. Juni 2012 die Ehrendoktorwürde an Rudi van Eldik, den mittlerweile emeritierten Inhaber des Lehrstuhls für Anorganische und Analytische Chemie am Department Chemie und Pharmazie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Er wird damit für seine herausragenden wissenschaftlichen Leistungen im Bereich der Koordinationschemie und seinen Beitrag zur der Entwicklung der Universität geehrt. Sein Arbeitskreis kooperiert bereits seit über zehn Jahren mit dem ISUCT. Durch die enge Zusammenarbeit und den regen Austausch von Forschern sind mehrere vielbeachtete Publikationen in anerkannten wissenschaftlichen Fachzeitschriften entstanden.

Im Rahmen der feierlichen Verleihung findet Anfang Juni ein Festkolloquium in Ivanovo statt. Darüber hinaus wird van Eldik die Reise in die Russische Föderation nutzen, um auch an der State University in Wladimir, einer der Partnerstädte Erlangens, einen wissenschaftlichen Vortrag zu halten.

Prof. van Eldik, der unter anderem durch seine chemische Zaubervorlesung und mehrere Auftritte bei Stern-TV überregionale Bekanntheit erlangt hat, ist Autor von 15 Büchern und über 830 wissenschaftlichen Publikationen und zählt damit zu den weltweit führenden Wissenschaftlern seines Fachbereichs. Für ihn ist dies der fünfte Doctor honoris causa. Er ist zuvor bereits von der Universität Pretoria (Südafrika) und der polnischen Jagiellonian Universität in Krakau (2010), sowie von der Universität Kragujevac in Serbien (2006) und der südafrikanischen Potchefstroom Universität (1997) mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet worden. Zudem wurde ihm im Jahr 2009 das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Weitere Informationen:

http://www.chemie.uni-erlangen.de/vaneldik

Foto: Marion Wolf