Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Dr. Max von Delius in das Emmy-Noether-Programm der DFG aufgenommen

Dr. Max von Delius, Nachwuchsgruppenleiter am Lehrstuhl für Organische Chemie II, wurde mit einem Projekt zur „Systemchemie“ in das Emmy-Noether-Programm der DFG aufgenommen. Ziel des Programms ist es herausragenden Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit zu geben, sich durch die eigenverantwortliche Leitung einer Nachwuchsgruppe für eine wissenschaftliche Leitungsaufgabe, insbesondere als Hochschullehrer zu qualifizieren. Die Forschungsförderung ist auf vier bis maximal sechs Jahre ausgelegt und hat ein Gesamtvolumen von über einer Million Euro. Das Programm ist nach der berühmten Erlanger Mathematikerin Emmy Noether benannt, die in Deutschland als erste Frau eine Professur erhielt.

Dr. von Delius studierte an der FAU Chemie und promovierte an der University of Edinburgh bei Prof. David A. Leigh. Nach einem Forschungsaufenthalt an der Universität von Toronto kehrte er als Habilitand an die Universität Erlangen-Nürnberg zurück. Er erhielt unter anderem den Zerweck-Preis für seine Master-Arbeit sowie ein Liebig- und ein DAAD-Stipendium und eine Förderung durch die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina. 2014 erhält er zudem den Thieme Chemistry Journal Award.

Weitere Informationen

Dr. Max von Delius
Tel.: +49-(0)9131-85-22946
max.vondelius@fau.de