Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Alumna erhält Deutschen Zukunftspreis 2014

Lebensmitteltechnologin von Bundespräsident Gauck ausgezeichnet

Dr. Stephanie Mittermaier, ehemalige Doktorandin bei Prof. Dr. Andrea Büttner, Professorin für Aromaforschung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), hat den Deutschen Zukunftspreis 2014 erhalten. Gemeinsam mit Dr.-Ing. habil. Peter Eisner, ebenfalls vom Fraunhofer Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung in Freising, und Dipl.-Ing. agr. Katrin Petersen von der Prolupin GmbH, nahm sie im November den Preis von Bundespräsident Joachim Gauck entgegen.

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Fraunhofer-IVV entwickelten ein Verfahren, mit dem aus Lupinen hochwertige und wohlschmeckende Zutaten für vegane und vegetarische Lebensmittel gewonnen werden können. Lupinen gehören zu den Hülsenfrüchten, sind reich an Eiweiß und tragen zur Verbesserung der Böden bei. Lupinen werden in der Lebensmittel- und in der Futterindustrie unter anderem als Sojaersatz verwendet, haben jedoch je nach Sorte einen bitteren Geschmack. Für ihr Verfahren verwenden die Forscherinnen und Forscher die sogenannte Blaue Süßlupine, die in unseren Breiten gut gedeiht. Durch das entwickelte Verfahren gelang es das grasig-grüne und bohnige Aroma aus den Produkten zu entfernen.

Im Rahmen ihrer Doktorarbeit führte Frau Mittermaier Untersuchungen zur Aufklärung der grün-grasigen und bohnigen Aromastoffe der Lupine sowie deren Anreicherung durch geeignete Extraktionsschritte  an der FAU in Kooperation mit dem Fraunhofer IVV durch. Sie studierte Lebensmitteltechnologie an der Technischen Universität München am Wissenschaftszentrum Weihenstephan und promovierte am Department Chemie und Pharmazie der FAU. Zurzeit arbeitet und forscht sie am Fraunhofer Institut in Freising.

Der Deutsche Zukunftspreis – der Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation wurde bereits zum 18. Mal verliehen. Er ist mit 250.000 Euro dotiert.

Foto: (v.l.n.r.) Dipl.-Ing. agr. Katrin Petersen, Bundespräsident Joachim Gauck, Dr.-Ing. habil. Peter Eisner, Dr. rer. nat. Stephanie Mittermaier (Bildquelle: http://www.deutscher-zukunftspreis.de).

Weitere Informationen

Dr. Stephanie Mittermaier

Fraunhofer Institut für
Verfahrenstechnik und Verpackung
Giggenhauser Str. 35
85354 Freising, Germany

Tel.: +49 8161 491-412
stephanie.mittermaier@ivv.fraunhofer.de