Milan Kivala mit Emmy-Noether-Habilitationspreis ausgezeichnet

Dr. Milan Kivala (Foto: Erich Malter, FAU)

Prof. Dr. Milan Kivala hat beim Dies academicus am 6. November 2017 den Emmy-Noether-Habilitationspreis der Naturwissenschaftlichen Fakultät erhalten. Der Preis wird jährlich vom Universitätsbund Erlangen-Nürnberg e.V. gestiftet und an Nachwuchswissenschaftler mit herausragenden Habilitationsarbeiten vergeben.

Milan Kivala studierte Chemie am Institut für Chemische Technologie in Prag, bevor er 2008 an der ETH Zürich bei Prof. Dr. François Diederich promovierte. Ein Jahr später wechselte er an das Max-Planck-Institut für Polymerforschung nach Mainz, wo er in der Gruppe von Prof. Dr. Klaus Müllen als Postdoktorand tätig war.

2011 wurde Kivala Nachwuchsgruppenleiter am Lehrstuhl für Organische Chemie I der FAU, wo er 2016 seine Habilitation bei Prof. Dr. Rik Tykwinski abschloss. Nachdem Tykwinski einen Ruf an die University of Alberta, Edmonton, in Kanada angenommen hat, vertritt Prof. Dr. Kivala seit 2017 den Lehrstuhl.

Im Rahmen seines Forschungsprogramms befasst sich Kivala mit den Synthesen von neuartigen heteroatom-dotierten π-konjugierten organischen Verbindungen, die als funktionale Materialien zum Beispiel in organischer Elektronik eingesetzt oder als definierte molekulare Fragmente heteroatom-dotierter Kohlenstoffallotrope weiterentwickelt und erforscht werden können.

Kontakt

Prof. Dr. Milan Kivala

  • Tätigkeit: Lehrstuhlvertretung
  • Organisation: Department Chemie und Pharmazie
  • Abteilung: Lehrstuhl für Organische Chemie I
  • Telefonnummer: +49 9131 85-65571
  • E-Mail: milan.kivala@fau.de