Navigation

„Chemistry at the Via Carolina“ – Erlanger Chemie besucht Prager Chemie

Die „goldene Stadt“ Prag war das Ziel einer Studierendengruppe des Departments Chemie und Pharmazie. Initiiert von Prof. Markus Heinrich und unterstützt vom Studierenden-Service-Center hat vom 21. – 23. Juni 2018 am Institut für Organische Chemie und Biochemie (IOCB) der Tschechischen Akademie der Wissenschaften (Czech Academy of Sciences, CAS) das Symposium „Chemistry at the Via Carolina“ stattgefunden, bei dem sich rund 80 Studierende der Erlanger und Prager Chemie wissenschaftlich austauschten.  Das von Prof. Ullrich Jahn (Prag) und Prof. Heinrich geleitete Symposium wurde inhaltlich von den Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern beider Forschungseinrichtungen vorbereitet. In 20 Kurzvorträgen stellten Doktorandinnen und Doktoranden ihre eigenen Forschungsschwerpunkte aus den Bereichen der Anorganischen, Organischen, Physikalischen und Pharmazeutischen Chemie vor.  Im Rahmen eines abschließenden Konferenzdinners konnten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Diskussionen fortsetzen, Fragen klären und möglicherweise auch schon neue interessante Forschungskooperationen planen. Für viele Masterstudierende des Departments bot sich bei diesem Symposium erstmals die Gelegenheit in einen persönlichen Kontakt mit tschechischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu treten und aktuelle Forschungsthemen intensiv in einem internationalen Rahmen zu diskutieren.

Das Symposium „Chemistry at the Via Carolina“ ist der Auftakt für eine Reihe weiterer Exkursionen, mit denen das Department zukünftig den internationalen wissenschaftlichen Austausch von Studierenden fördern möchte.

                                                                                                                                        

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Markus Heinrich