Navigation

Dr. Hans Riegel-Fachpreise 2019 verliehen

v.l.n.r.: Fachlehrerin Kerstin Eckert, PD Dr. Ralph Puchta (FAU), Preisträger 1. Platz Chemie Daniel Zhou, Dr. Reinhard Schneider (Dr. Hans Riegel-Stiftung) (Foto: FAU/Harald Sippel)
v.l.n.r.: Fachlehrerin Kerstin Eckert, PD Dr. Ralph Puchta (FAU), Preisträger 1. Platz Chemie Daniel Zhou, Dr. Reinhard Schneider (Dr. Hans Riegel-Stiftung) (Foto: FAU/Harald Sippel)

Was haben Tornados, Roboter und intelligentes Glas gemeinsam? Es sind drei der Themen, mit denen Schülerinnen und Schüler aus der Metropolregion Nürnberg einen Dr. Hans Riegel-Fachpreis gewonnen haben. Insgesamt 18 Arbeiten in den MINT-Fächern haben die FAU und die Dr. Hans Riegel-Stiftung am Samstag, 29. Juni 2019 prämiert. Mit den Preisen werden besonders gute (vor)wissenschaftliche Arbeiten (W-Seminararbeiten) geehrt. Seit zehn Jahren beteiligt sich das Department Chemie und Pharmazie an dem Schülerwettbewerb und stellt die Jury für das Fach Chemie sowie Anerkennungspreise für alle Bewerberinnen und Bewerber zur Verfügung.

In diesem Jahr nahmen 40 Abiturientinnen und Abiturienten im Fach Chemie teil. Eine Experten-Jury unter Federführung von Prof. Dr. Romano Dorta und PD Dr. Ralph Puchta, der am Samstag auch Moderation und Laudatio übernahm, bewertete die Arbeiten nach wissenschaftlichen Kriterien. Insbesondere kreative Themenstellungen sowie ein deutlich erkennbarer praktischer Eigenanteil, zum Beispiel in Form von Experimenten, waren bei der Begutachtung der Arbeiten ausschlaggebend.

Die Preisträgerinnen und Preisträger im Fach Chemie 2019:

1. Platz: Daniel Zhou, Staatliches Gymnasium in Eschenbach mit dem Thema „Intelligentes Glas mit Berliner Blau“

2. Platz: Marc Breaz, Willstätter-Gymnasium in Nürnberg mit dem Thema „Versuch einer azeotropen Kondensation von Polymilchsäure an Liguin“

3. Platz: Anna-Lena Vesper, Arnold-Gymnasium in Neustadt b. Coburg, „Photometrische Analyse des Nitratgehalts der „Röden““

Den Sachpreis für die Schülerförderung erhielt das Gymnasium Eschenbach

Die Dr. Hans Riegel-Fachpreise sind in jedem Fach mit jeweils 600 Euro für den ersten Platz, 400 Euro für den zweiten Platz und 200 Euro für den dritten Platz dotiert. Zudem erhalten die Schulen der Erstplatzierten einen Sachpreis in Höhe von 250 Euro als Anerkennung für die Betreuung der Schülerarbeiten durch die jeweiligen Fachlehrerinnen und -lehrer. Die Erstplatzierten des jeweiligen Fachs erhalten die Möglichkeit das Thema ihrer Seminararbeit in einem Kurzvortrag während der Preisverleihung vorzustellen.

Weitere Informationen:

Webseite zu den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen

Fotos der Preisverleihung:

Kontakt:

Christiane Sell, M.A.