Navigation

Preisverleihung für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten

Das Department Chemie und Pharmazie gratuliert allen Preisträgerinnen und Preisträgern

Im Rahmen der Absolventenfeier des Departments Chemie und Pharmazie sowie des Departments Biologie wurden herausragende Leistungen der Studierenden und Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler gewürdigt.
Fotos der Feier finden Sie hier.

Der Zerweck-Preis, dotiert mit jeweils 400 Euro, wurde Frau Johanna Januszewski (Arbeitskreis Prof. Rik Tykwinski) und Frau Franziska Mildner (Arbeitskreis Prof. Jürgen Schatz) für ihre herausragenden Abschlussarbeiten verliehen. Frau Mildner verfasste ihre Diplomarbeit zum Thema „Biaryle als Plattformen für Rezeptoren“. Frau Januszewski überzeugte die Jury mit ihrer Arbeit über „Carbon in One Dimension – Synthesis of [/n/]Cumulenes“.
Der Fritz und Maria Hofmann-Preis wurde in diesem Jahr an Herrn Dipl. Biol. Johannes Pröpster für seine Diplomarbeit zum Thema „Charakterisierung zweier Varianten eines anti-DNA Autoantikörpers eines Patienten mit systemischem Lupus erythematodes“ verliehen.
Der Luise-Prell-Preis für hervorragende wissenschaftliche Abschlussarbeiten wurde an die Diplom Chemikerin Frau Katrin Peuntinger (Arbeitskreis Prof. Sven Rau und Arbeitskreis Prof. Dirk Guldi) für ihre Diplomarbeit zum Thema „Synthese, Charakterisierung und mechanistische Untersuchungen von supramolekularen Photokatalysatoren“ vergeben.
Mit dem Gerda Weller-Preis, dotiert mit jeweils 1.000 Euro für hervorragende Promotionsarbeiten, wurden in diesem Jahr Herr Dr. Christian Ehli (Arbeitskreis Prof. Dirk Guldi) und Herr Dr. Stefan Jasinski (Arbeitskreis Prov.-Doz. Norbert Jux) ausgezeichnet. Dr. Ehli promovierte zum Thema „Spektroskopische und elektrochemische Charakterisierung nanostrukturierter Elektronen-Donor-Akzeptor-Systeme”, Dr. Jasinski promotierte zum Thema „Semi-Natural and Synthetic Chiral Cycloketo-Porphyrin Systems – Approaching Novel Photosensitizers“.