Navigation

Prof. Dr. Dirk Guldi erhält Ziegler-Natta-Lectureship 2018

Prof. Dr. Dirk M. Guldi (Foto: Erich Malter)

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) und die Società Chimica Italiana haben gemeinsam Prof. Dr. Dirk Guldi, Lehrstuhl für Physikalische Chemie I, für seine herausragenden Leistungen in der Forschung mit der Karl Ziegler-Guilio Natta-Vorlesung 2018 ausgezeichnet. Die Lectureship wird im Turnus abwechselnd an einen italienischen oder einen deutschen Chemiker vergeben und beinhaltet eine Vorlesungsreihe an mindestens drei Universitäten im jeweiligen Gastland.

Die Vorlesungsreihe ist nach den beiden Chemikern Karl Ziegler und Guilio Natta benannt, die 1963 den Nobelpreis Chemie für ihre Forschung über Hochpolymere erhalten haben. Ziegler war zudem jahrelang Präsident der GDCh gewesen.

Prof. Dr. Guldi zählt zu den am meisten zitierten Chemikern in Deutschland. Seine Arbeiten wurden fast 36.000 Mal zitiert. Seine aktuellen Forschungsaktivitäten umfassen die Anwendung einer Vielzahl spektroskopischer und mikroskopischer Techniken zur Charakterisierung von chemischen, physikalischen und photophysikalischen Eigenschaften von neuartigen Materialien im Nanometerbereich. Nanocarbon-Materialien – inspiriert durch die Biologie – stehen im Vordergrund der Studien zum Licht- und Ladungsmanagement in verschiedenen Umgebungen, d.h. Lösungen, Schnittstellen und Membranen.

Kontakt

Prof. Dr. Dirk Guldi

  • Organisation: Department Chemie und Pharmazie
  • Abteilung: Lehrstuhl für Physikalische Chemie I
  • Telefonnummer: +49 9131 85-27340
  • E-Mail: dirk.guldi@fau.de