Navigation

Feierliche Zeugnisübergabe und Preisverleihung in der Pharmazie und Lebensmittelchemie

Lesmüller-PreisträgerInnen 2019: v.l.n.r: Annika Ertle, Thomas Dzierza, Fabian Ertl, Julian Mayer, Daniel Fuchs, Lisa Kraus
Die Lesmüller-Preisträgerinnen und -Preisträger: v.l.n.r: Annika Ertle, Thomas Dzierza, Fabian Ertl, Julian Mayer, Daniel Fuchs, Lisa Kraus (Foto: Giulia Iannicelli/FAU)

Anlässlich der feierlichen Zeugnisübergabe an die Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge Pharmazie, Lebensmittelchemie und Biologie am 1. Februar 2020 wurden die Absolventinnen und Absolventen mit den besten Ergebnissen im Zweiten Pharmazeutischen Staatsexamen mit dem Preis der Dr. August und Dr. Anni Lesmüller Stiftung geehrt. Den Lesmüller-Preis erhielten Annika Ertle, Thomas Dzierza, Fabian Ertl, Julian Mayer, Daniel Fuchs sowie Lisa Kraus.

Dr. Carolin Schulz und Herr Dr. Emir Puyan Taghikhani (Foto: Giulia Iannicelli/FAU)

Dr. Carolin Schulz und Dr. Emir Puyan Taghikhani (Foto: Giulia Iannicelli/FAU)

Ebenso wurden drei hervorragende Doktorarbeiten mit dem Forschungspreis 2019 der Gustav-Adolf und Erika Dornhecker Stiftung ausgezeichnet. Dieser Preis wird jährlich für hervorragende Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Pharmazie verliehen, wobei die wissenschaftliche Arbeit der Preisträgerinnen und Preisträger eng mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg verbunden sein sollte.

Portrait Jasmin Krüll

Dr. Jasmin Krüll (Foto: privat)

Geehrt wurden Dr. Jasmin Krüll (Medizinische Chemie) für ihre Arbeit zu „New synthetic methods based on phenylazocarboxylic esters and their applications in medicinal chemistry”, Dr. Carolin Schulz für ihre Arbeit zu „Hopfenbittersäuren und ihre tricyclischen Transformations-produkte als Modulatoren der Aktivität von Calciumkanälen“ (Lebensmittelchemie) und Dr. Emir Puyan Taghikhani für seine Arbeit zur „Bedeutung des Proteins OATP4C1 für den renalen Transport von Urämietoxinen sowie des Biomarkers L-Homoarginin“ (Pharmakologie).

Die Feier wurde musikalisch durch die Band „Free Radicals“, die sich mehrheitlich aus Dozenten des Departments Chemie und Pharmazie sowie dem amtierenden Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät zusammensetzt, begleitet. Zusätzlich begeisterte Dr. Emir Puyan Taghikhani das Publikum durch einen Science Slam über das Thema seiner Doktorarbeit. Den Festvortrag hielt Prof. Dr. Markus Heinrich, Professor für Pharmazeutische Chemie, der den Anwesenden erklärte, wie freie Radikale bei der Synthese von Wirkstoffen gewinnbringend eingesetzt werden und wie aus alten Medikamente durch Recycling neue Medikamente hergestellt werden können.