Prof. Dr. Dagmar Fischer neu am Department

Portrait Prof. Dr. Dagmar Fischer
Foto: FSU Jena

Lehrstuhl für Pharmazeutische Technologie neu besetzt

Seit Oktober 2020 ist der Lehrstuhl für Pharmazeutische Technologie neu besetzt. Prof. Dr. Dagmar Fischer hat den Ruf auf die W3-Professur angenommen und tritt damit die Nachfolge von Prof. Dr. Geoffrey Lee an.

Vita

Dagmar Fischer studierte Pharmazie an der Universität Würzburg Pharmazie. Ihre Promotion schrieb die approbierte und diplomierte Pharmazeutin über „Nichtvirale Vektoren zur Gentherapie: Kationische Polymere als Vektorsysteme für den Transfer von DNA“ am Institut für Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie der Universität Marburg, wo sie 2004 auch über „NF-kappaB-Decoy/Polyethylenimin-Polyplexe zur Hemmung der Monozyten-Adhäsion am Endothel: Einfluß der Polymerstruktur auf die in vitro- und in vivo-Eigenschaften der Komplexe“ habilitierte. 2005 wurde sie dort zur Privatdozentin ernannt.

Von 2004 – 2008 war Frau Fischer Leiterin der Präklinischen Forschung und Entwicklung mit Schwerpunkt Onkologie bei der Antisense Pharma GmbH in Regensburg, bevor sie die W2-Professur für Pharmazeutische Technologie an der Universität Jena annahm. 2020 folgte sie dem Ruf der FAU auf die W3-Professur für Pharmazeutische Technologie. Forschungsaufenthalte führten sie unter anderem an das Department of Pharmaceutical Sciences, Texas Tech University Health Sciences Center, Amarillo, Texas, USA.

Frau Fischer erhielt zahlreiche Preise, wobei insbesondere 2018 der renommierte PHOENIX Pharmazie Wissenschaftspreis in der Kategorie Pharmazeutische Technologie zu nennen ist.

Präsidentin der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft

Frau Fischer engagierte sich in der Vergangenheit unter anderem in der Landesapothekerkammer Thüringen, als Präsidentin der Controlled Release Society Local Chapter Germany, als Gründungsbotschafterin der Universität Jena sowie als wissenschaftliche Beraterin und Beirätin für eine Vielzahl von Zentren, Gremien und Instituten wie Helmholtz und Leibniz. Ein besonderes Anliegen waren ihr ihre Arbeiten als Mentorin für Nachwuchswissenschaftlerinnen.

Vor wenigen Wochen wurde sie in die Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt aufgenommen. Aktuell ist sie die amtierende Präsidentin der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft (DPhG), mit mehr als 10.000 Mitgliedern eine der größten wissenschaftlichen Fachgesellschaften in Deutschland.

Forschungsschwerpunkte

Prof. Fischer befasst sich mit der Herstellung und Entwicklung neuer mikro- und nanopartikulärer Wirkstoffträgersysteme auf der Basis von natürlichen und synthetischen Polymeren für die Anwendung bei Infektionen, Entzündungen und Alterung. Dabei spielen vor allem nachhaltige Herstellungsmethoden eine zentrale Rolle. Zudem werden biopharmazeutische Tests, bevorzugt nach dem 3R-Konzept eingesetzt (Haut, Lunge, Blut-Hirn-Schranke, Darm, Hühnereimodelle), um den gesamten Lebenszyklus der Trägersysteme und den Einfluss der biologischen Umgebung zu untersuchen. Nanosicherheitsaspekte und Safe-by-Design-Konzepte sowie Qualitätssicherungskonzepte werden vor allem im >Hinblick auf die industrielle Anwendung erstellt.

Kontakt

Prof. Dr. Dagmar Fischer, Apoth.

Lehrstuhlinhaberin

Department Chemie und Pharmazie
Lehrstuhl für Pharmazeutische Technologie (Prof. Dr. Fischer)