Seiteninterne Suche

Department

Überblick

 

Chemische Forschung und Ausbildung besitzen an der Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) eine lange Tradition, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreicht. Im Laufe der Zeit vergrößerte sich der Fachbereich Chemie und verschiedene Forschungsbereiche innerhalb der Chemie entwickelten sich zu Instituten an der FAU. Das Institut für Anorganische Chemie wurde 1961 gegründet. 1972 zog das Institut in die Egerlandstraße 1, wo es bis angesiedelt ist. 1998 wurde der DFG-Sonderforschungsbereich 583 von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Anorganische, Organischen und Physikalischen Chemie eingerichtet.

2007 vollzog sich an der FAU ein struktureller Wandel. Im Zuge dessen wurden die Lehrstühle der Anorganischen, Organischen, Physikalischen und Theoretischen Chemie sowie der Lehrstühle der Pharmazie und Lebensmittelchemie zu einem neu gegründeten Department Chemie und Pharmazie zusammengefasst.

Forschungsschwerpunkte (in Englisch)

Geschichte der Anorganischen Chemie in Erlangen – (in Englisch)

SFB 583 – Sonderforschungsbereich (Collaborative Research Center) 583 „Redox-Active Metal Complexes: Control of Reactivity via Molecular Architecture“

Ausstattung – Fotos der Räumlichkeiten und Ausstattung der Lerhstühle der Anorganischen Chemie (in Englisch)

Chemikalienausgabe – Öffnungszeiten und weitere Informationen