Navigation

Lehramt Chemie vertieft (Gymnasium)

Allgemeine Übersicht 

Das Studium LAG Chemie besteht aus 3 Säulen:

  1. Fachwissenschaftliches Studium (95 LP/ECTS):
    • Anorganische Chemie,
    • Organische Chemie,
    • Physikalische Chemie
  2. Fachdidaktisches Studium (10 LP/ECTS)
  3. Erziehungswissenschaftliches Studium (35 LP/ECTS)

Die Bewertung der studienbegleitenden Prüfungen erfolgt durch sogenannte Leistungspunkte (LP) bzw. ECTS (European Credit Transfer System). Ein LP bzw. ECTS entspricht in etwa einem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Für die Zulassung zum ersten Staatsexamen für Lehramt an Gymnasien müssen laut LPO I insgesamt 270 LP/ECTS erworben werden. Darin enthalten sind neben den oben genannten Studienleistungen auch noch 5 LP/ECTS aus dem freien Bereich und 10 LP/ECTS aus Schul- und Betriebspraktika. Dazu kommt dann noch eine schriftliche Hausarbeit (=Zulassungsarbeit, 10 LP/ECTS) (§ 29 LPO I), die in einem Fach der gewählten Fächerverbindung, der Fachdidaktik oder in den Erziehungswissenschaften angefertigt wird und Voraussetzung zur Anmeldung zum Ersten Staatsexamen ist.

Das Lehramtsstudium Chemie an Gymnasien hat eine Regelstudienzeit von 9 Semestern und schließt mit dem Ersten Staatsexamen ab.

Die folgende Graphik gibt einen schematischen Überblick über das allgemeine Lehramtsstudium in Bayern für Gymnasien (LAG):

Grafik Studienaufbau Lehramt an Gymnasien in Bayern (Quelle: ZfL/FAU)

Grafik Studienaufbau Lehramt an Gymnasien in Bayern (Quelle: ZfL/FAU)